Schade

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
sekretaerin Avatar

Von

Schade, auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut. Bisher habe ich die Bücher von Camilla Läckberg verschlungen. Alle haben mir gut gefallen.
Aber dieses hier bedient sich einfach zu viele Klischees. Natürlich sind die Flüchtlinge wieder die Sündenböcke.
Und dann das Layout mit seinen vielen Cliffhängern. Zum Beispiel endet eine Episode damit, dass Jessie mit einer Sektflasche auf die Terrasse geht und denkt, sie könne mal Sam anrufen, ob er Zeit für sie hat.
Nächste Zeile: Klopf klopf, Erica steht vor der Tür. Aber nicht bei Jessie wie man denken könnte, sondern bei der Tochter des früheren Polizeichefs.
Solche Cliffhänger gibt es ständig.
Ich habe jetzt 300 Seiten gelesen. Aber ich mag das Buch leider gar nicht.