Der irrwitzige Alltag einer Elternsprecherin

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lovelyanke Avatar

Von

Ein paar rote Pumps, ein paar Herrensandaletten mit weißen Socken, ein paar Turnschuhe, wie sie nur pubertierende Teens tragen und ein paar braune Lederhalbschuhe wie Lehrer. Genauso stelle ich mir den Alltag einer Elternsprecherin vor, die mit allen umzugehen weiß. Ich stelle es mir schwierig vor und weiß aus Erzählungen von befreundeten Lehrern, dass es nicht immer einfach ist alle Interesse zusammenzubringen, damit auch alle einverstanden sind.

Hier ist es Jen, die mir ihrer humorvollen, aber auch bissigen Art versucht alle zu vereinen. Auch wenn sie einen sehr liebevollen Umgang mit ihrern Kindern und den Ehemann hat, hat mich schon der Brief am Anfang mich sehr schmunzeln lassen. Er macht klar, dass auch mit ihr nicht immer gut Kirschen essen sein wird. Ich bin nach der Leseprobe sehr neugierig zu erfahren, ob sie es denn schafft, den cholerischen Vater und die Helikoptermutter zusammenzubringen oder wie es auch mit den Schülern werden wird. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der eine oder andere nicht immer einverstanden wird. Aber genau darin besteht ja die Meisterleistung einer Elternsprecherin. Und ich glaube, dass Jen dem Herr werden könnte.