Endlich wieder ein neuer Läckberg

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
patwelli Avatar

Von

Super - ein neues Buch von Camilla Läckberg, darauf freue ich mich immer wieder. Patrik und Erika mit ihrer Familie sind mir ans Herz gewachsen, der Schreibstil fesselt einen geradezu ans Buch. Für Neueinsteiger dürfte es allerdings immer schwieriger werden, denn die Bücher bauen mit der Entwicklung doch stark aufeinander auf - vieles im privaten Bereich wird man dann nicht auf Anhieb verstehen. Aber genau diese Entwicklung mag ich an Kriminalromanen, besonders, wenn die Figuren auch noch so sympathisch sind.

Wieder ist eine ehemalige Schulfreundin von Erika zurück auf die Insel gekommen. Nach dem Verlust ihres Sohnes hofft Ebba mit ihrem Mann, endlich auf einer abgelegenen Insel Ruhe zu finden, indem sie ein altes Schullandheim restaurieren. Schon bald wird allerdings durch Brandstiftung ein Mordanschlag auf sie verübt, das hätte auch ganz anders ausgehen können. Warum will man die beiden schon wieder vertreiben? Gibt es in ihrer Vergangenheit dunkle Geheimnisse? Patrik fängt an zu ermitteln - mal schauen, was er so ausgräbt. Bestimmt wird Erika ihm wieder tatkräftig zur Seite stehen, ist als Autorin von Kriminalgeschichten ja schon fast verpflichtend.

Die Leseprobe war mal wieder viel zu kurz, ich hätte liebend gerne noch weitergelesen. Kaum angefangen ist man sofort wieder drin im schönen Fjällbacke und kann ein weiteres Stück mit einer liebgewonnenen Familie gehen. Mal schauen, was ihnen diesmal so wiederfährt, hoffentlich geht es auch für Anna und Dan wieder bergauf.