Besser als erwartet

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
miletchka Avatar

Von

3,5 bis 4 Sterne.
Das Buch ist mir in der Buchhandlung sofort aufgefallen. Das Cover sieht traumhaft schön aus. Ein Blick auf den Klappentext hat mich das Buch jedoch sofort zurück legen lassen. Nach Shades of Grey bin ich einfach kein Fan von Erotik-Romanen die in der High Society spielen. In den folgenden Wochen habe ich allerdings so viele positive Meinungen gehört, dass ich doch beschlossen habe dem Buch eine Chance zu geben. Und ich muss sagen.. Es war besser als erwartet und doch ganz anders als Shades of Grey.

Natalia de la Grip ist die Tochter einer der reichsten Familien in Schweden. Trotzdem musste sie sich ihre Stellung im Leben hart erarbeiten, da ihr Vater findet Frauen haben in der Branche nichts zu suchen. Eines Tages wird sie von David Hammer zum Essen eingeladen und zwischen den beiden knistert es heftig. Was Natalia jedoch nicht weiß ist, dass David seine eigenen Pläne verfolgt..

Mir hat die Reife der Charaktere gut gefallen. Sie sind nicht in dem typischen Alter von Anfang 20 und handeln deswegen auch deutlicher erwachsener. Generell finde ich hat die Geschichte deutlich mehr Niveau als die Erotik-Romane die ich bis dato gelesen habe. Aber die Geschichte bietet einem deutlich mehr als bloß knisternde Leidenschaft. Es geht um Geheimnisse, Intrigen und natürlich Liebe. Zwischendurch hatte das Buch seine Längen, was bei über 600 Seiten aber verständlich ist. Auch die Finanzwelt hat mich nicht besonders interessiert und ich habe mich auf diesen Seiten gelangweilt. Durch den einfach Schreibstil hatte man diese Phasen jedoch schnell hinter sich.

Auf jeden Fall ein gelungenes Buch und ich freue mich auf den nächsten Band.