Die Fowls

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
themistokeles Avatar

Von

Auch wenn ich einige der Charaktere aus den Artemis Fowl Bänden vermisst habe, war es doch schön mal wieder mit der ZUP und den Unterirdischen in Kontakt zu kommen. Zudem sind Myles und Beckett auch zwei Jungs, die gerade durch ihre Unterschiede sehr amüsant zusammen sind. Vor allen Dingen die teilweise extrem kindisch und total verrückt wirkenden Aktionen, die Beckett manches Mal macht, machen die Geschichte irgendwie interessant und ich war echt überrascht, als sich irgendwann herauskristallisierte, warum er das teilweise macht und dass es vielleicht auch nicht immer ganz so verrückt ist, wie ich zunächst dachte. Myles ist aber einfach auch nur klasse, weil er so extrem von sich und seiner Intelligenz überzeugt ist und sich eifnach so gar nicht vorstellen kann, dass er auch nur irgendwie den kleinsten Fehler machen kann. Gerade diese Kombination aus dem vollkommen ernsten und logisch denkenden Myles und dem total verrückten und eher sehr natürlichen Beckett ist eine klasse Kombination. Auch Lazuli mag ich durchaus sehr gern, auch wenn ich Holly auch sehr vermisst habe.

Es handelt sich bei dem Abenteuer der beiden Zwillinge auch wieder um eine sehr amüsante und gleichzeitig spannende Geschichte, die ich sehr gern gelesen habe und bei der ich mich auch schon auf die Fortsetzung freue, denn wie wird es hoffentlich geben.