Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
die zeilenflüsterin Avatar

Von

◦•●◉✿ Meine persönliche Meinung ✿◉●•◦

Das Buch ist mir durch sein schönes Cover sofort aufgefallen. Aber nicht nur das Äußere des Buches ist hübsch, sondern auch innen ist es toll gestaltet. Durch die vielen Illustrationen bekommen die Figuren ein Gesicht.

Zwischen den Kapiteln findet man Rätsel und Zaubertricks, die Schritt für Schritt beschrieben und mit tollen Zeichnungen ergänzt sind, sodass man sieht wie der Trick funktioniert und sofort üben kann 😊

"Die Magischen 6" ist ein Kinderbuch – das darf man beim Lesen nicht vergessen und darauf ist auch diese Rezension ausgelegt. Der Schreibstil ist altersgerecht, locker, modern und witzig. Die Geschichte ist spannend und vermittelt wie wichtig Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt ist. Sie ist im Erzählstil geschrieben und der Leser wird oft persönlich angesprochen, was einem das Gefühl vermittelt ein Teil der Geschichte zu sein.

Besonders toll finde ich, dass Neil Patrick Harris es geschafft hat dieses Buch so zu schreiben, dass es den Kids nicht zu langweilig wird. Langweilig ist das falsche Wort, denn die Geschichte ist alles andere als langweilig. Was ich damit sagen will ist, dass die Konzentration bei den Kids ja doch recht schnell nachlässt und genau das hat der Autor geschickt umgangen, indem er zwischendrin ein paar Scherze macht oder auffordert Pipi machen zu gehen, wie z.B. hier:

Seite 205: „So wie die meisten Gebäude keinen dreizehnten Stock haben, hat dieses Buch eben kein dreizehntes Kapitel. Stattdessen kannst du die Gelegenheit nutzen, um endlich aufs Klo zu gehen. Ich weiß, das ist dringend nötig. Na los. Ich warte hier…
Schon fertig? Das ging ja fix. Hoffentlich hast du dir auch die Hände gewaschen. Die brauchst du nämlich jetzt, um blitzschnell umzublättern!“

Cool, oder? Auch bei den Anleitungen zu den Zaubertricks hat er immer ein paar Worte der Ermunterung gefunden wie z.B. hier:
Seite 92: Denk dran: Üben, üben und nochmals üben. (Anschließend weiterüben. Und danach gleich noch mehr. Dann halt ein Nickerchen, iss was und fang von vorn an. Die Mühe zahlt sich am Ende aus. Ich weiß wovon ich rede…. Schließlich war ich früher genau wie du!)

Mir gefällt es, weil es mal etwas anderes ist. Nicht nur eine Geschichte, die von der ersten bis zur letzten Seite durcherzählt wird. Die Auflockerungen zwischendurch finde ich super. Genau wie die vielen Zeichnungen. Einzig eine Stelle im Buch finde ich nicht sooo toll, aber ich denke Kids werden das nicht so eng sehen wie wir *lach* da springt der Kleine nämlich auf einen fahrenden Zug auf - sollte man natürlich nicht nachmachen... Aber sonst wirklich spannend, lustig und mit vielen kleinen Botschaften (nicht stehlen, nicht jedem vertrauen, nicht jeder ist so wie er scheint, jeder hat Sorgen oder Probleme auch wenn er es nicht zeigt oder sagt, Freundschaft und Zusammenhalt ist wichtig - dann kann man "alles" schaffen, die Bösen mit ihren eigenen Waffen schlagen...)

Fazit: Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen ist eine ergreifende und spannende Geschichte, die durch Scherze, Zaubertricks und Aufforderungen zu Pausen aufgelockert wird. Das Buch ist innen wie außen ein Hingucker und eine Botschaft versteckt sich auch noch hinter der Geschichte. Ich mag es und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Ich kann es jedem kleinen Zauberfan ab 9 Jahren empfehlen, was ich letzte Woche auf der Frankfurter Buchmesse auch mehrfach getan habe 😊

Hier noch zwei Zitate, die mir sehr gut gefallen haben:
Seite 64: Man durfte nicht alles glauben, was man sah. Das war eine der grundlegendsten Zauberregeln.

Seite 68: Die Magie ist überall um uns herum. Wir sind nur nicht aufmerksam genug, um sie zu erkennen.