Wahrlich zauberhaft!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
stephie89 Avatar

Von

Ich lese zwar überwiegend Jugendbücher und nur selten Kinderbücher, doch ‚Die magischen Sechs‘ hat mich aus irgendeinem Grund sofort angesprochen. Die Leseprobe hat schließlich den Wunsch in mir geweckt das Buch zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil, ich habe es geliebt! Kritisieren könnte ich allenfalls, dass das Buch zu schnell wieder vorbei war, aber das ist letztlich meine Schuld, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen.

Zunächst möchte ich die zauberhafte Gestaltung des Buches hervorheben. Die zahlreichen, wundervollen Illustrationen von Lissy Marlin passen perfekt zur Handlung und erwecken die verschiedenen Figuren regelrecht zum Leben. Meiner Meinung nach sollte es generell viel mehr illustrierte Bücher geben - für jung und alt.

Darüber hinaus enthält das Buch diverse, kindgerechte Zaubertricks zum Nachmachen mit entsprechender Beschreibung, anschaulich dargestellt von Kyle Hilton. Doch am allermeisten mochte ich die versteckten Rätsel, die mich sofort an meine Kindheit bzw. Jugend erinnert haben, in der ich ein großer Fan einer Reihe von Thomas Brezina war (der Titel ist mir leider gerade entfallen), bei der man in jedem Band geheime Botschaften auf eine andere Art und Weise ver- bzw. entschlüsseln musste. Man hat hier beim Lesen also definitiv auch als Erwachsener eine Menge Spaß!

Glücklicherweise kann der Inhalt bzw. die Geschichte mit dieser wundervollen Aufmachung mühelos mithalten. Ich habe mich vom ersten Moment an in die Charaktere verliebt, also nicht nur in den liebenswerten Protagonisten Carter, sondern auch in seine Freunde, und ihnen unheimlich gern bei ihrem Abenteuer zugesehen. Carter, Leila, Ridley, Theo, Lizzy und Ozzy bilden ein fantastisches Team mit unterschiedlichen Fähigkeiten, das es nur gemeinsam mit dem fiesen Gangsterboss B.B. Bosso aufnehmen kann.

So wundervoll wie die Charaktere ist auch der Schreibstil von Schauspieler und nun auch Autor Neil Patrick Harris, der ganz offenkundig selbst ein großer Fan von Zaubertricks ist. Statt die Geschichte aus der Ich-Perspektive zu erzählen, setzt er einen Erzähler ein, der den Leser mehrfach direkt anspricht, ihn zu irgendetwas auffordert oder zwischendurch Witze macht. Humorvolle Lesestunden sind somit garantiert.

Den zweiten Band kann man nach diesem grandiosen Auftakt nun jedenfalls kaum noch erwarten!


*FAZIT*

‚Die magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen‘ ist ein wundervolles Kinderbuch mit liebenswerten Charakteren voller Magie und Humor, das nicht nur Kinder zu begeistern vermag. Die Fortsetzung wird man sich also keinesfalls entgehen lassen!