Für mich leider der schwächste Teil der Reihe

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
rani Avatar

Von

1522: Seit Ursel Zimmerin, auch die Hurenkönigin genannt, die letzte Mordserie in Frankfurt aufgeklärt hat, sind einige Jahre ins Land gegangen. Vor kurzem hat ein gewisser Martin Luther 95 Thesen an eine Kirchentür in Wittenberg genagelt. Im freigeistigen und modernen Frankfurt ist seitdem ein erbitterter Streit zwischen den Anhängern der alten Kirche den Reformierten ausgebrochen.
Auch Ursel und ihr langjähriger Lebensgefährte Bernhard führen gerne stundenlange Streitgespräche über die Verehrung von Heiligen und dem Sinn des Beichtens...
Die Stimmung in der Stadt droht jedoch zu kippen als zur Buchmesse mehrere bestialische Frauenmorde geschehen, die eindeutig die Handschrift von Marienvereherer zu tragen scheinen. Die Polizei ermittelt bis in höchste Kirchenkreise, doch erst Ursel und ihr scharfer Verstand führen zum wahren Täter....

"Die Rache der Hurenkönigin" ist der mittlerweile vierte Band um die Vorsteherin der städtischen Hurengilde Ursel und ihre Weggefährten. Ursula Neeb lässt wie immer das Frankfurt des frühen 16. Jahrhunderts mit viel Liebe zum Detail auferstehen. Die besondere Stärke der Autorin sind dabei die unterschiedlichen Sprachstile, die die Bevölkerungsschichten glaubhaft charakterisieren und mir als Leser die Identifikation mit den einzelnen Personen erleichterten.
Leider ist der vierte Band für mich gleichzeitig der schwächste Band der Reihe. Die Protagonisten erleben keinerlei Entwicklung und durchweg alle Nebenfiguren, traurigerweise oft lange Wegbegleiter durch die Bücher, bleiben einfach nur blass.
Die Aufklärung des Falls konnte mich ebenfalls kaum fesseln, war mir doch von Anfang an klar, wer der Täter ist und auch seine Motive waren wenig überraschend und ich habe sie jetzt doch schon zu oft in vielen Krimis/Thrillern gelesen.

Fazit: Für mich war dieses Buch leider recht enttäuschend, obwohl ich durch die Vorgänger eigentlich ein großer Fan der Reihe bin. So kann ich diesen historischen Krimi nur eingefleischten Fans empfehlen, die das Buch sowieso lesen wollten, weil es zur Reihe gehört. Allen anderen Lesern empfehle ich lieber Band 1 "Das Geheimnis der Totenmagd".