Spannend!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
oschusch Avatar

Von

Im Jahr 2191 wird die Menschheit von der künstlichen Intelligenz Askit geleitet, da der Mensch 150 Jahre zuvor die Erde fast zerstört hätte. Die Gesellschaft wird von den Reinsten angeführt, die durch ein Hirnimplantat direkt mit Askit verbunden sind. Sie versprechen sich von der KI Frieden und dass sie den Planeten wiederherstellen können. Auch Eve Legrand soll eine dieser Reinsten werden und steht vor ihrer letzen Prüfung, um in diesen Kreis aufzusteigen. Aus für sie unerklärlichen Gründen wird sie jedoch degradiert und aus der Gesellschaft verstoßen, gemeinsam mit vielen anderen. Sie müssen sich den Kolonien anschließen, um zu überleben, Menschengruppen, die ohne Askits Hilfe und Schutzmaßnahmen den Folgen des Klimawandels ausgesetzt sind. Dort begegnet man den Neuankömmlingen nicht direkt freundlich, doch man nimmt sie auf und zeigt ihnen, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Auch Eve, die bislang vollends überzeugt von Askits Zielen war, gerät ins Zweifeln.
Das Buch an sich gefällt mir sehr gut. Das Cover ist futuristisch und passt perfekt zu der Geschichte. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten. Die Story begeistert ab der ersten Seite und regt auch zum Nachdenken an, da gerade die Themen Klimawandel und KI natürlich sehr aktuell sind. Absolut empfehlenswert!