Mord auf der Reeperbahn

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
toebi Avatar

Von

1903 Hamburg, Heinrich Hansen kehrt nach 6 Jahren Seefahrt zurück nach Hamburg und beginnt eine Ausbildung bei der Polizei. An das Landleben muss er sich erst wieder einwenig gewöhnen, ebenso wie es ihm zu Beginn seiner Ausbildung einwenig schwer fällt, sich „wie ein Fisch im Wasser“ als ziviler Ermittler zu verhalten. Hansen lernt schnell und ist motiviert. Ab und zu holt ihn jedoch auch die Vergangenheit ein. Aus diesem Grunde gibt es auch immer wieder Einschübe aus Hansens Jugendtagen. Aus meiner Sicht hätten diese Rückblicke auch etwas kürzer sein können, aber letztendlich dienen sie hervorragend dazu, den Charakter Hansen besser zu verstehen. Die Handlung schleppt sich bisweilen etwas, bis die Ermittlungsarbeiten endlich so richtig in Schwung geraten. Pluspunkte gibt es jedoch für die Beschreibungen auf dem Kiez und der Atmosphäre allgemein zu der damaligen Zeit in Hamburg. Mir hat der Krimi gefallen. Es ist nicht mein Monatshighlight, aber auch nicht der Flop des Monats, normaler Durchschnitt würde ich sagen.