Familiengeschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
nik75 Avatar

Von

Dieses Buch scheint eine spannende Familiengeschichte mit vielen Geheimnissen zu sein.

Das Buch fängt mit einem Brief von einer gewissen Victoria an ihre Schwester Grace an. Dann geht es mit dem Prolog weiter der 1945 nach dem Krieg im Tremayne House spielt. Dort steht eines Tages eine Beatrice Jungblut vor der Tür die anscheinend mit den zwei Hausbesitzerinnen Deidre und Emmely Stanwick verwandt sein soll. Die Frauen nehmen sie auch in ihr Haus auf, weil Beatrice schwanger war. Deidre war eher dagegen sie länger bei sich im Haus zu behalten, weil sie ja nicht einmal beweisen konnte, dass sie wirklich mit ihnen verwandt ist außer mit einem Brief, den sie ihnen zu lesen gab, aber Emmely setzt sich durch und so darf Beatrice bleiben. Leider stirbt sie bei der Geburt ihrer Tochter Johanna. Emmely zieht aber Johanna wie ihr eigenes Kind auf.

Weiter geht die Geschichte im April 2008 als Diana Johannas Tochter einen Anruf von Emmelys Buttler erhält, der ihr mitteilt, dass ihre Großtante einen Schlaganfall hatte und im Krankenhaus liegt und sie gerne noch einmal sehen möchte. Da Diana ohnehin gerade riesen Beziehungsprobleme hat nimmt sie den nächsten Flieger und fliegt nach London, wo sie ihre Tante noch einmal im Krankenhaus besuchen kann. Ihre Tante erzählt ihr dort von einem Familiengeheimnis, dem sie nachgehen sollte. Hier ist die Leseprobe auch schon aus.

Ich glaube Emmely wird nicht mehr lange leben, weil sie durch den Schlaganfall und eine Lungenentzündung sehr geschwächt ist. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen und ich war sofort von dieser Familiengeschichte fasziniert. Ich möchte sehr gerne wissen was es da für ein Geheimnis gibt, denn schon der Brief am Anfang hat ja auf Schwestern hingedeutet die gestritten haben oder ähnliches. Ich möchte sehr gerne Diana helfen alle Geheimnisse aufzudecken und daher das Buch sehr sehr gerne weiterlesen.