Sogar noch besser als erhofft

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
misao Avatar

Von

Inhalt:
Als die vermisste Victoria schwer misshandelt wieder auftaucht und überfahren wird, ist die Polizei in Fjällbacka gefordert.
Der alte Fall wird wieder aufgerollt und ein Zusammenhang zu weiteren vermissten Mädchen wird gefunden. Die Zeit drängt. Könnten diese Mädchen vielleicht noch leben?
In der Zwischenzeit besucht Erica Falck in einer Haftanstalt die Inhaftierte Laila Kowalska, die auf brutale Weise ihren Mann ermordete, nachdem dieser offensichtlich Laila missbraucht und ihre gemeinsame Tochter Louise in den Keller eingesperrt hatte.
Als Erica plötzlich einen gemeinsamen Nenner zwischen den zwei Fällen findet spitzt sich die Lage zu und für die Autorin wird es gefährlich.

Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von Camilla Läckberg, wird aber sicherlich nicht mein letztes sein.
Der Fall war sehr spannend und man konnte sich nur einige Sachen vage zusammenreimen, sodass ich erst kurz vor den Ermittlern wusste wer der Mörder war, und das war noch nicht mal ganz richtig. Also ein super Krimi, bei dem man gerne mitdenken kann, oder auch einfach den Ermittlern die Arbeit überlassen kann.
Es gab viele persönliche Details, die man nur durch das Lesen der Vorgänger ganz durchschauen konnte, die aber nicht relevant für die Geschichte waren.
Alleine um zu erfahren wann und ob Mellberg endlich vom Dienst ausgeschlossen wird, würde ich mir das nächste Buch schon holen.