Spannung pur - ein weiterer Fall für Erica Falk und Patrik Hedström

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lars37 Avatar

Von

Skandinavischer Thriller in Bestform!!

Camilla Lackberg hat sich mal wieder übertroffen. Gekonnt schafft sie eine interessante, abwechslungsreiche und verschachtelte Geschichte mit einem enormen Spannungsbogen.
Bereits der Epilog fesselte mich unglaublich. ein junges Mädchen läuft barfuß im Schnee und wird durch einen Autounfall getötet. Schnell kommt heraus, dass es ich bei dem Mädchen um eine seit mehreren Monaten vermisste Jugendliche handelt. Es wird festgestellt, dass sie bestialisch gefoltert wurde: die Augenhölen ausgehetzt, das Trommelfell zerstört und die Zunge abgeschnitten. So wurde das arme Mädchen komplett von der Außenwelt getrennt, nichts sehen, nichts hören und sich nicht mehr artikulieren zu können. Welch grausame Vorstellung.
Die Ermittlungen übernimmt Patrik und schnell stellt sich heraus, dass weitere Mädchen verschwunden sind und fieberhaft versucht die Polizei eine Verbindung zu dem Fall herzustellen.
Zeitgleich übernimmt Erica die Recherchen für ein neues Buch, bei dem eine junge Mutter ihren damaligen Ehemann ermordete und zeitgleich eines ihrer Kinder im eigenen Keller gefangen hielt.
im Laufe des Buches entdeckt der Leser, dass diese beiden Fälle miteinander in Verbindung stehen und wird gefesselt von der immer stärker aufkommenden Spannung, den plötzlichen Wendungen und den immer neuen Mosaiksteinen die nach und nach ein Bild des Grauens ergeben.
Darüber hinaus gelingt es Camilla Lokberg die einzelnen Protagonisten liebevoll zu zeichnen, deren Alltagsleben zu beschreiben und den Leser an den Sorgen und Nöten der einzelnen teilhaben zu lassen.
Für jeden Thrillerfan ist dieses Buch ein MUSS. Wenn auch zwischendurch aufgrund der vielen Charaktere und Personen viel Aufmerksamkeit vom Leser gefordert wird, es ist es definitiv wert!!!