Weihnachtsstimmungsaufbau

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
gackelchen Avatar

Von

Worum es geht:

Julian liebt Weihnachten, und das nicht nur weil er dann Geburtstag hat. Doch dieses Jahr sieht es aus als würde Weihnachten ausfallen. In wenigen Tagen ist es soweit, aber noch gar nichts wurde geschmückt. Nachdem seine grosse Schwester im Sommer gestorben ist, sind seine Eltern nur noch Kopien und kümmern sich nicht mehr. Erst als er Hedvig kennen lernt schöpft er wieder bisschen Hoffnung. Keiner liebt das Leben und Weihnachten mehr als sie. Doch auch Hedvig hat ein Geheimnis...

Meine Meinung:

"Weihnachtsstimmung ist ein Gefühl, durch das du Lust bekommst, die Arme auszubreiten und jemanden neben dir zu umarmen. Weihnachtsstimmung bringt dich zum Singen, zum Lachen und dazu, einen Kloß im Hals zu haben. Alles zugleich."

Ich bin ja eigentlich ein Grinch. Ja, doch. Dieses Jahr aber wollte ich mir selbst Stimmung machen, mich mental vorbereiten auf Weihnachten. Da kommt so eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln genau recht. Vor allem wenn sie auch noch so wundervoll aufgemacht ist. Stimmungsvolle Illustrationen begleiten die Kapitel, sowie Glitzer am Cover. Ein wahres Schmuckstück.
Ich muss zugeben, dass ich positiv überrascht wurde was die Handlung betrifft. Für ein Kinderbuch geht Maja Lunde schon tief in das Trauerthema. Auch Depression fand ich, zwar oberflächlich, aber doch für Kinder gerecht dargestellt.

"Tränen sind auch Wasser" sagte sie "Und Wasser kann zu Schnee werden."

Nachdem Juni, Julians Schwester stirbt, verlassen sich die Eltern darauf, dass die Zeit alle Wunden heilt. Während Julian aktiv damit umgehen will ( Friedhof besuchen, über Juni reden, etc ) ziehen sich seine Eltern immer mehr zurück. Sogar seine explosive kleine Schwester wurde still. Wie unterschiedlich Menschen in ihrer Trauer sein können, weiss die Geschichte vorsichtig zu erzählen.
Es ist dann vor allem die Stille der kleinen Schwester, die Julian die nötige Motivation gibt, etwas an der Situation ändern zu müssen.
Mit Hedvig haben wir einen weiteren tolle Charakter, der Julian hilft sich auf die Tage vorzubereiten.

Während er kaum mit seinem besten Freund reden kann, ist Hedvig neutral und Julian kann sich ihr besser öffnen. Die Handlung um Hedvig ist für Vielleser recht schnell durchschaubar, allerdings kann ich mir vorstellen, dass vor allem jüngere Leser überrascht sein werden und dies der Beginn einer grossen Leseliebe darstellen kann.
Und in den letzten Kapiteln hat Maja Lunde es dann auch geschafft mein kaltes Herz zu erwärmen und mir ein, zwei Tränchen abverlangt. Meine Weihnachtsempfehlung 2018.

"Ich will nämlich gar nicht vergessen, wie traurig ich war." fuhr ich fort, und meine Stimme war jetzt lauter. "Aber ich will auch nicht vergessen, wie fröhlich Juni war. Ich will mich an alles erinnern. Und Juni wird immer hier sein. Auch wenn sie tot ist. Es ist nämlich nicht so, dass die Toten einfach verschwinden."