Eine Frau auf der Suche nach sich selbst

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
lese_katze92 Avatar

Von

Claire hat so ziemlich alles, wovon andere nur träumen. Sie ist eine angesehene Verhaltensbiologin, hat einen tollen Mann, einen erfolgreichen Sohn und eine schicke Wohnung in einem angesagten Viertel von Paris. Jedoch hat auch jedes äußerlich scheinbar perfekte Leben seine Schattenseiten. Claire ist rastlos, sie will mehr, viel mehr. Mehr vom Leben, mehr Spüren, mehr sie selbst sein. Als sie nach einem kurzweiligen Abenteuer in einem Pariser Hotelzimmer, auf die junge Julie trifft, welche dort als Zimmermädchen arbeitet, ahnt noch keine der beiden Frauen, wie sehr ihr bisheriges Leben ins Wanken geraten wird. Julie ist nicht nur jung und wunderschön, sondern ausgerechnet die neue Freundin von Claires Sohn. Statt Claire und ihre kleine Flucht im Hotel auffliegen zu lassen, tut Julie so, als würde sie Claire beim gemeinsamen Familienabendessen zum ersten Mal sehen. Dieses wird nicht das einzige Geheimnis sein, welches die Frauen diesen Sommer miteinander teilen werden. Wird Claire sich endlich selbst finden?


Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin noch immer verzaubert vom Schreibstil der Autorin. Nina George ist es mit "Die Schönheit der Nacht" gelungen, wundervolle und zugleich sehr sinnliche Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. Ihr sehr detailreicher und teilweise poetischer Ausdruck, hat mich während des Lesens sehr berührt und zugleich an ihre Erzählung gefesselt. Auch hat mich ihr Roman über mein eigenes Leben nachdenken lassen. Insgesamt ist ihr eine wirklich tolle Geschichte gelungen, welche zeitweise aus Claires, aber auch aus Julies Sichtweise erzählt wird. Die Länge der einzelnen Kapitel war sehr angenehm, manchmal ist es mir jedoch etwas schwergefallen, in die Geschichte hineinzufinden. Auch die französischen Begriffe haben meinen Lesefluss zeitweise etwas gestört, da ich der französischen Sprache leider nicht mächtig bin. Sonst Jedoch, war es eine tolle und realistische Geschichte, mit einem zufriedenstellendem Ende, welche mich als Leserin berührt hat. Die Buchgestaltung wirkt auf mich sehr hochwertig und das Cover hat einen guten Bezug zur Geschichte. Es wirkt nicht überladen und insgesamt durch seine Optik edel.