Spannend und verheißungsvoll

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
sonne Avatar

Von

Die 17-jährige Marie wird erschossen und die Aufregung in dem kleinen Bergdorf ist groß. Der erst vor 1 Jahr hinzugezogene Architekt Haller hat die Polizei alarmiert und gesteht auch bereits den Mord. Nähere Angaben macht er nicht ohne seinen Anwalt. Die Polizei ist sich noch nicht so schlüssig. Spuren am Tatort sind nicht sehr gut verwertbar, dann wird auch noch wertvoller Schmuck gefunden. Die Dorfbewohner steigern sich unter Leitung des örtlichen Pfarrers in Selbstjustiz-Phantasien und fordern dier Herausgabe von Hallers Sohn Benedikt. Sie sind sich sicher, daß er der wahre Mörder von Marie ist und der Vater ihn nur schützen will. Was wird wohl stimmen? Es scheint sich hier um einen mehr als kniffligen Fall zu handeln und die Zusammenhänge sind noch überhaupt nicht erkennbar.

Der Schreibstil gefällt mir wieder sehr gut und das sympathische Ermittlergespann hat mich schon im 1. Band sehr begeistert. Ich bin gespannt, welchem Geheimnis sie dieses Mal auf die Spur kommen.