Mord und Zwietracht in Südtiroler Tälern

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
tonobbie Avatar

Von

Auf Kommissar Grauner und Inspektor Saltapepe kommt ein neuer Fall in Form einer Mädchenleiche im beschaulichen Ultental in Südtirol zu. Allerdings haben sie ist nicht nur mit dem Mord zu tun, sondern stoßen auch schnell auf die ablehnenden Talbewohner, die auf eine jahrzehntelange Geschichte von Rivalität um das Land und die Ressourcen des Tals zurückblicken. Zwar hat die Polizei Stunden nach der Entdeckung der Mädchenleiche einen geständigen Verdächtigen, allerdings scheint auch dessen verhaltensauffälliger, unbeliebter Sohn etwas zu verbergen. Schließlich kommt auch noch ein hundert Jahre zurückliegender ungeklärter Mordfall ins Spiel, währenddessen die Brüder Heinrich und Thomas Mann selbst im Tal gewesen sein sollen - was haben sie damit zu tun?
Das Setting in Italien wird das ganze Buch über durch viele kurze italienische Aussprüche aufrecht erhalten und die Beschreibung der unterschiedlichen Polizistenfiguren gelingt gut durch Einblicke in ihr jeweiliges Leben mit Hobbys und Gedanken. Die Geschichte ist von Beginn an spannend gschrieben und entwickelt sich mit vielen Handlungssträngen, die zu verdächtigen Personen führen oder die Fehden zwischen den Talbewohnern nachvollziehen. Ein sehr kurzweiliges Buch, das sich gut und schnell lesen lässt (wenn man von der etwas konstruierten Geschichte um Thomas Mann absieht).