Die Straße der Geschichtenerzähler

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
anko1234 Avatar

Von

Das Cover dieses Buches ist sehr gut gelungen, warme Farben, eine Katze - es macht auf jeden Fall Interesse, mal in das Buch rein zu schmöckern.

Leider bin ich mit der Geschichte aber nicht ganz so klar gekommen. Ich lese öfters historische Romane, aber dieser war wirklich sehr anspruchsvoll geschrieben, nicht mal nur ein Buch zum Schnell lesen, zum Entspannen oder gar für den Urlaub am Strand.

1914 reißt Viviane ins osmanische Reich um als eine der ganz ganz wenigen Frauen an Ausgrabungen teilzunehmen. Dort trifft sie auf Tashin Bey, den sie schon seit Kindertagen kennt. Sie verbindet eine Freundschaft, obwohl Tashin schon viel älter ist. Sie begeben sich zusammen zu den Ausgrabungsstätten. Der Traum wäre es, einen Haarreif zu finden. In Europa ist in der Zwischenzeit Krieg ausgebrochen. Viviane beschließt nach Peschawar zu reisen und lernt im Zug Qayyum kennen, der im Krieg schwer im Gesicht verletzt worden ist. Noch wissen die beiden nicht, dass sie sich immer wieder begegnen werden.