Enttäuschend

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
pumalady Avatar

Von

Ich fand das Buch enttäuschend und brauchte eine lange Zeit um es zu lesen, weil es nicht so spannend war, wie ich es mir gedacht hatte. Darum erst jetzt auch meine Rezension.
ZUM INHALT: Ed Sieveking schreibt Horrorromane. Zusätzlich scharren sich um ihn die ganze Zeit 6 Geister herum. Er ist sich nicht sicher, ob es sie wirklich gibt oder nur seine Phantasie ihm einen Streich spielt. Um sich Inspirationen für ein weiteres Buch zu holen, landet er in London bei seinem Freund Joe, der ein treuer Fan seiner Bücher ist. Mit ihm geht er auf die Suche nach Geistern und das Thema "Selbstentzündung". Auf einer Party lernt Ed die schöne Andeanna kennen. Er verliebt sich in sie, aber Andeanna ist irgendwie schüchtern und unnahbar. Sie treffen sich heimlich und Andeanna verschwindet so manches mal ganz plötzlich. Ed findet heraus, das sie die Frau des "Türken" Mikis Menderes ist. Menderes ist einer der bekanntesten Gangsterbosse in der Stadt. Und wenn Ed und Andeanna erwischt werden, dann tötet er beide. Ed kennt Menderes aus seiner früheren Vergangenheit, denn Ed war selbst mal ein Auftragskiller und seine Geister die ständig bei ihm sind, sind die Personen die er ermordet hat. Als er Andeanna alles erklärt und sie sich gegenseitig ihre Liebe gestehen, bleibt ihnen kein anderer Ausweg als Menderes zu töten um eine gemeinsame Zukunft zu haben. Als läuft reibungslos, doch nach dem Mord meldet sich Andeanna nicht und Ed wird misstrauisch. Er informiert sich über sie und ist geschockt, das sie schon vor vielen Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist! Wer ist also diese Frau, in die sich Ed verliebt hat? Mehr möchte ich zum Inhalt nicht preisgeben.
FAZIT: Von der LP war ich total angetan und ich wollte unbedingt wissen, was es mit den Geistern auf sich hat und ob sie wirklich "echt" sind. Davon habe ich in dem Buch leider nicht mehr viel erfahren. Die Spannung, die durch die LP sehr hoch war, flachte komplett ab und Geistern hatte es zum Schluss zu tun. Ich hab mich ein bisschen durch das Buch gequält, weil ich gar nicht mehr spannend fand. Es ist flüssig zu lesen und der Stil ist in der Ich-Form geschrieben. Das Cover ist auch ansprechend. Das Genre "Thriller" passt, meiner Meinung nach, nicht so gut zu dem Buch. Ich wüsste aber auch keine Alternative. Wie gesagt, die LP hatte mir mehr versprochen, somit bin ich enttäuscht.