Die Wahrheit über Alice - ein spannendes junges Buch

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
jette Avatar

Von

 

Das Buch _ **"Die Wahrheit über Alice"** _ hat 315 Seiten, ist dem Genre Jugendbuch/ jugendliche Erwachsene zuzuordnen und der Debütroman von **Rebecca James**. Der Roman spielt in Australien.

Die Autorin hat in ihrem Roman die Themen Freundschaft - Hass, Trauer, Wohlstand – Randgesellschaft und Jugend gut miteinander verbunden. Ihr Schreibstil hat mir gefallen, das Buch ließ sich, immer wieder durch wörtliche Rede aufgelockert, gut und flüssig lesen.
**Rebecca James** versteht es ganz toll nach und nach Informationen freizugeben und dadurch eine gewisse Spannung aufzubauen. Ich war von der Geschichte der Katherine so gefesselt, das ich mich nach jedem Kapitel gefragt habe was wohl noch alles als nächstes passieren könnte.
"Die Wahrheit über Alice" von Rebecca James wird aus der Sicht der Hauptprotagonistin Katherine erzählt und erscheint dadurch sehr glaubhaft.
Die Geschichte fängt mit einem Prolog an und ist anschließend in Teil 1 und Teil 2 aufgeteilt. Drei Handlungsstränge werden parallel zueinander erzählt.
Katherine erzählt von der Jetztzeit ausgehend, ihr Leben als Schülerin (17 Jahre) und bindet die Vergangenheit, mit dem damaligen Ereignis, welches ihr Leben verändert hat, mit ein.
Der Hauptstrang ist aber die Geschichte der 17-jährigen Katherine, die die charismatische Alice (18 Jahre) und deren Freund Robbie, einen herzensguten jungen Mann, kennen lernt und von da an mit beiden sehr eng befreundet ist, so eng, das sie ihnen nach und nach sogar von ihrer Vergangenheit erzählt.
Ganz langsam merkt der Leser dabei, dass Alice irgendwie mehr von Katherine weiß als sie sich anmerken lässt. Die beste Freundin Alice entwickelt sich zur bösartigen Stalkerin.