Vom Freundschaftschließen und dem Mysterium der Quallen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
nelle Avatar

Von

"Und weil Freundschaftschließen in diesem Moment das Einfachste auf der Welt zu sein scheint."(1)

*****Zum Inhalt*****

Das Buch handelt von Suzy, einer 12-jährigen, deren Freundin Franny in den Sommerferien ertrinkt. Dabei war Franny doch eine gute Schwimmerin. Suzy kann die Tatsache, dass Franny tot ist, nicht akzeptieren und macht sich auf den Weg. Ihrem eigenen Weg die Wahrheit zu finden und die Welt damit zu konfrontieren. Es ist ein Buch für Leser ab 12 Jahren. Aber als ich die Leseprobe las, war mir sofort klar: da steckt soviel Wahrheit drin, das Buch sollte jeder lesen. Denn Suzy hat es nicht immer leicht im Leben. Schule, Freunde und Jungs... noch dazu die beliebten Mädchen in der Schule. Und dann Franny, die als gute Schwimmerin ertrinkt. All' das überwältigt Suzy etwas und sie versucht auf ihre "eigene" Art damit zurecht zu kommen. Ein sehr liebevoll geschriebenes Buch mit großem Herzen für die kleinen Dinge im Leben und über Freunde bzw. das Schließen von Freundschaften. Auch für jeden Erwachsenen geeignet.
"Eine ergreifende Geschichte der Selbstfindung und ein großer Blick auf unsere Existenz."(2) Das gibt volle --> 5 Punkte.


*****Das Cover / der Titel*****

Das Cover hatte mich schon bei der Leseprobe beeindruckt. Natürlich mag ich die Farben -> Eintiefen in ein tiefes Blau/Türkis und so hat mir das Cover sofort gefallen. Dann fiel mein Blick auf den Titel. Ein Grund mehr in dieser Rezi-Rubrik auch den Titel in Zukunft zu beurteilen: "Die Wahrheit über Dinge, die einfach so passieren". Was für ein Titel. Wer hat in letzter Zeit eine solche Länge zugelassen? Ich liebe vollständige Sätze als Titel. Sie geben Dir direkt etwas zum Nachdenken. Also weiter: beides - Cover und Titel - finde ich sehr gelungen. Mir gefällt die Atmosphäre, wie "ein unsichtbares Mysterium"(3) und die großen Worte des Titels lassen einiges hoffen. Beides hat mich eingenommen und so gibt es für das Cover und den Titel --> sehr gute 5 Punkte.


*****Das Lesevergnügen*****

Die Leseprobe hat mich auf den ersten Seiten des Romans mitgenommen. Ich war sofort von Suzy begeistert. Warum? Weil ich mich direkt in sie hineinversetzen konnte. Dazu aber auch unter Stil/Sprache mehr. Sie hat sofort mein Herz angesprochen und ich habe mit ihr gefühlt. Die Geschichte wechselt zwischen der Gegenwart und den vergangenen Erlebnissen von Suzy und Franny. Aber es lässt sich gut unterscheiden und man kann beide Erzählstränge gut verfolgen. Die Ich-Perspektive lässt einen nah an das Geschehen und alle anderen (also Erwachsenen) wirken etwas außen vor, wie das Zitat vielleicht zeigt:
"Meine Eltern haben ein eigenes Wort für das, was ich tue: Dauersprechen - ein Wort und zusammengeschrieben."(4) Die Kapitel-Zitate oder Einführungen bilden einen guten Einstieg für Suzy's Projekt, aber auch für die Geschichte an sich. In der Tat kann man jedes Mal auch etwas für sich und sein Leben daraus ziehen... wenn man das große "Ganze" betrachtet. Aber zurück zum Buch: man merkt mir wohl an -->ich mag es einfach. Dafür gibt es dann auch volle --> 5 Punkte!


*****Stil/Sprache*****

Die Sprache ist schlicht, zumal es auch ein Buch für Leser ab 12 Jahren ist. Und es wird aus der Ich-Perspektive eines kleinen Mädchens berichtet. Jedoch steckt in der Schlichtheit viel Wahres drin und ich konnte manches leichter verdauen, da es dadurch nicht hochgestellt verpackt wurde. Der Stil - u.a. die Kapitel mit einem Zitat der Lehrerin zu beginnen - gibt dem ganzen einen Rahmen. Wie schon erwähnt: die Zitate führen an das Projekt und an die Geschichte heran. Die Teilung in Vergangenheit und Gegenwart wird sogar visuell vollzogen. Doch man kann beiden Ebenen gut folgen. Auch hier kann ich nur die volle Punktzahl vergeben: das gibt --> 5 Punkte.


*****Mein Fazit*****

Ein wundervolles Buch über Freundschaft, Erwachsenwerden und Dinge, die einfach passieren. Man kann sich leicht in dem Buch verlieren und auf einmal schlägt man schon die letzte Seite auf. Ich flog durch die Seiten, wie eine Qualle sich durch das Wasser bewegt. Für mich ein Highlight in 2018, dass ich jedem, Groß und Klein, nur ans Herz legen möchte. Denn jeder hat die Wahrheit verdient, denn Dinge passieren jeden Tag einfach so. Insgesamt bekommt das Buch von mir einmalige --> 20 Punkte.

Es führt damit die Jahresbestenliste an. Ich bin also gespannt, was die zweite Jahreshälfte noch bieten kann.

________________________________________
(1) siehe Benjamin, Ali, "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren", eBook, Seite 37
(2) Quelle: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-wahrheit-ueber-dinge-die-einfach-passieren/978-3-446-26049-8/ zuletzt abgerufen am 11.07.2018
(3) siehe Benjamin, Ali, "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren", eBook, Seite 31
(4) siehe Benjamin, Ali, "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren", eBook, Seite 59