Eine schöne Geschichte!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
cathrineblake Avatar

Von

Ich habe das Buch sehr zügig gelesen obwohl ich teilweise Probleme damit hatte, dass alles ohne Absätze geschrieben worden ist. Manchmal musste ich wirklich überlegen, ob ich jetzt wieder in Gedanken der Dolors in der Vergangenheit bin oder ob es gerade eben die Gegenwart betrifft.Dennoch war der Schreibstil recht einfach und schnell zu lesen.

Mir haben alle Personen sehr gut gefallen, bis auf Eduard. Die magersüchtige Sandra, die nicht einsehen will, dass man nur ihr Bestes will. der schwule Marti, der so liebevoll mit Dolors umgeht (obwohl ich das sehr klischeehaft finde, dass nur schwule Männer aufmerksam sein können) und die traurige Leonor, die sich eigentlich nur nach Liebe sehnt.

Ich kann das Buch weiterempfehlen. Es eignet sich hervorragend für ein oder zwei Tage bei Schmuddelwetter am Kamin.