Interessanter historischer Einblick in die Russische Geschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
hikowb Avatar

Von

Katharina die Große ist wohl eine der Figuren der Weltgeschichte, deren Namen schon jeder gehört hat. Sie, die sich selber zur Zarin ernannt hat, will in den Fußstapfen von Peter dem Großen das Russische reich zum Westen hin öffnen. Sie umgibt sich mit schillernden Persönlichkeiten unter denen auch der Philosph Stephan Mervier zu finden ist. Ursprünglich wurde er von Preußens König Friedrich II nach Russland geschickt um den preußischen Königshof über das Treiben der Zarin auf dem Laufenden zu halten. Doch bald schon wird Mervier in einen Geheimbund hinein gezogen, der sich gegen dien Zarin und ihre Alleinherrschaft stellt.

Mit ihrem Roman Die Zarin und der Philosoph ist der Autroin Martina Sahler ein bodenständiger Roman über einen Teil des Lebens und Wirkens von Katharina der Großen gelungen. Eine Stadtkarte, eine Personenverzeichnis und eine Zeittafel erleichtern dem Leser den Einstig in den Roman, dem sonst, ob der vielfältigen Personen und Ereignisse, vermutlich nicht so leicht zu folgen gewesen wäre. Allerdings sind viele der Figuren etwas leblos gestaltet und konnten mich nicht so recht überzeugen und auch die historischen Einblicke in die Zeit der Zaren haben mich nicht ganz befriedigt.

Trotzdem ist der Roman gut zu lesen, und für alle Fans historischer Romane geeignet, die keine erschöpfende Geschichtsstunde erwarten.