Packend.

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lesesehrviel Avatar

Von

Alles sehr gut recherchiert - Schicksale, wie es sie wirklich gegeben hat. Emotional, doch kitschfrei: Menschen und ihre transgenerationalen Konflikte,
Eindrückliche Schilderungen von ( Gefühls-) Landschaften, Verbundenheit zur Natur bei gleichzeitiger Angst vor ihrer Härte in kalten Jahreszeiten, Menschlichkeit und Unmenschlichkeit zu Kriegszeiten all das kommt vor und geht unter die Haut.
Was mir etwas unnatürlich vorkam, ist die vielfach beschriebene Schönheit der Protagonist:innen. Ich hätte sie mir vielleicht etwas durchschnittlicher gewünscht, um sie als noch glaubwürdiger zu empfinden. Aber das tut wenig zur Sache und ist rein persönlich. Ich kann das Buch auf jeden Fall wärmstens empfehlen.