Pippa - Der 2. Akt

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
vanille-meli Avatar

Von

Wie schon im ersten Buch über Pippa Bolle und ihre nicht ganz alltägliche Familie, entsteht auch hier wieder eine Menge an Durcheinander. Aber Pippa bleibt wie gewohnt dank der Unterstützung ihrer Fraunde und Familie Herrin der Lage.

Thema ist dieses Mal Shakespeare. In England geht es heiß her, als bei den Vorbereitungen zur Sheakespeare-Aufführung der erste Tote zu beklagen ist. Mit viel Humor, Scharfsinn und detektivischem Gespür wird der Fall aber schließlich souverän gelöst.

Der Schreibstil des Autorinnen-Duos ist sehr von Humor geprägt. Augenzwinkernd stellen sie ihre Charaktere so dar, dass direkt klar ist, wer wie tickt und alles vor lauter Lebendigkeit nur so sprudelt. Schnell kann man sich in Pippas Lage versetzen, mit ihr empfinden und hat trotzdem auch einen Überblick über die Gedanken- und Gefühlswelt der anderen Hauptpersonen.

Wie nicht anders zu erwarten wieder ein Krimi der besonderen Sorte, für alle, die es etwas weniger ernst aber dafür mit einer gewaltigen Portion Humor mögen.