Dunkle Gewässer

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
steffi742 Avatar

Von

Sue Ellen ist die Erzählerin in diesen Buch, und gibt einen Einblick in ihr Leben, was nicht ganz so rosig ist. Sie hat die Schule abgebrochen da sie zu weit weg ist, der Vater Alkoholiker ist Gewaltätig gegenüber ihr und ihrer Mutter und vergreift sich an seiner Tochter. Ihr Vater und Onkel gehen oft fischen auf etwas andere weise als mit Haken, erst mit Dynamit wo es jedoch zu Verletzungen kam, dann mit einem Telefon und nun mit Walnüssen. Sue und Terry ein Freund von ihr helfen eines Tages beim fischen und ziehen die Leiche von May Lynn aus den Fluss die gefesselt wurde und mit einer Nähmaschine beschwert. Terry, Jinx und Sue sind die einzigsten die zur Beerdigung kommen, allen anderen ist sie egal.

Bisher hat mich die Leseprobe noch nicht so begeistert, aber vielleicht werd ich ja doch mal wieder überascht, der Klappentext verrät ja schon etwas mehr. Sue erzählt sehr direkt und unverblümt das gefällt mir. Die Geschichte hat mich noch nicht wirklich gepackt, aber hoffe das sich das vielleicht noch ändert. Ansonsten ist es gut geschrieben und lässt sich gut lesen.