Der Sabine River ist dunkel und rau.

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
mareikii Avatar

Von

Die 16 jährige Osttexanerin Sue Ellen lebt, wie viele andere auch, in schwierigen Verhältnissen. Ihr Vater Don ist ein gewalttätiger Trinker und ihre Mutter ist aufgrund eines so genannten " Allheilmittels " nicht im stande Sue Ellen eine richtige Mutter zu sein.Doch alles verändert sich, als Sue Ellen die Leiche ihrer Freundin May Lynn im Sabine River findet. Gemeinsam mit ihren Freunden Terry und Jinx beginnen sie der Sache nachzugehen und stoßen auf das verschollene Geld eines Banküberfalls von May Lynns Bruder. Ohne lange darüber nachzudenken entscheiden sie die Leiche ihrer Freundin zu verbrennen, das gestohlene Geld zu nehmen und nach Hollywood fahren. Dort wollen sie May Lynns Asche verstreuen, zudem haben sie endlich die Chance aus ihrem trostlosen Leben in Texas zu fliehen.Doch alles kommt anders als geplant, denn Cletus, May Lynns Vater, bemerkt , dass sie das Geld stehlen wollen und heuert den grausamen Mörder Skunk an, um sie wieder einzufangen. Aber nicht nur dieser ist hinter dem Geld her, auch Gene, Sue Ellens Onkel, und Constable Sy wollen ein Stück vom Kuchen abhaben.Kurzerhand beschließt auch Sue Ellens Mutter zu fliehen und schließt sich den Freunden an. Dann beginnt die Jagd.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Schon in der Leseprobe haben mich der Schreibstil und die sympathische Protagonistin angesprochen.Die Geschichte ist gut aufgebaut und erzeugt viel Spannung, da Skunk lange Zeit nur passiv mitwirkt und erst relativ spät im Buch present wird. Ein kleiner Minuspunkt ist der Mittelteil bei Reverend Joy, dieser ist meiner Meinung nach etwas zu ausführlich geraten, da er für den Ausgang der Geschichte nicht wirklich relevant ist.
Alles in Allem jedoch eine sehr gut gelungene, spannende Geschichte über Intrigen und Verschwörungen, aber auch über Mut und Freundachaft.