Ein Jahr voller Katastrophen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
queen_22 Avatar

Von

Eines morgens erfährt eine ganz normale Familie mit ganz alltäglichen Problemen, dass sich die Erdrotation verlangsamt. Und plötzlich sind die ganz alltäglichen Probleme nicht mehr so wichtig und die Familie muss sich damit auseinandersetzen was mit ihr und der Welt passieren wird. Die Idee hinter der Geschichte finde ich wahnsinnig spannend und auch die Umsetzung hat mich fasziniert. Ich war regelrecht gefesselt von der Geschichte und bin immer noch begeistert, dass sie kein Happy End hatte, denn gerade das macht die Geschichte und va ihre Nachwirkung auf den Leser aus.Man muss allerdings auch dazusagen, dass das ganze sehr beklemmend ist und einen wirklich nachdenklich zurücklässt. Keine leichte Kost, ein Buch für das man in der Stimmung sein muss und das man nicht mal schnell so nebenher liest. Die einzige Kritik die ich aussprechen muss ist der Titel. Warum das Buch "Ein Jahr voller Wunder" heisst, hat sich mir noch nicht ganz erschlossen. Fände so ein Ereignis nicht wirklich wundervoll, eher beängstigend. Aber ansonsten gebe ich volle Punkzahl und werde das Buch wärmstens weiterempfehlen!