Dieses Buch macht Putzmuffel tatsächlich froh ;-)

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
silvia1981 Avatar

Von

Mein erster Gedanke zu dem Buch "Ein Keim kommt selten allein" von Prof. Dr. Markus Egert stimmte tatsächlich mit der Aussage vieler Leute von Seite 13 überein: "Das will ich eigentlich alles gar nicht so genau wissen!". Und ich hatte insgeheim die Befürchtung, dass mir mit dem Lesen klar wird, wie stark tatsächlich Mikroben unser Leben bestimmen und dass ich mich und meine Familie viel mehr vor ihnen schützen muss. Aber nun am Ende kann ich wirklich sagen, dieses Buch macht Putzmuffel froh! Und Hygienefanatiker aber tatsächlich ebenso!

Mich hat der Schreibstil und das Thema schließlich so in seinen Bann gezogen, dass ich das Buch tatsächlich innerhalb zwei Tagen durchgelesen habe. Prof. Dr. Markus Egert schreibt in interessanter, amüsanter und informativer Weise über das Thema Mikroben, so dass ich mich bestens unterhalten und informiert und am Ende doch erleichtert fühle, dass ich bisher nicht groß etwas verkehrt gemacht habe.

Den 1. Teil über die verschiedenen Keime fand ich sehr interessant. Von Anfang an mehr interessiert hatte mich allerdings der 2. Teil und hier insbesondere z.B. der Küchenschwamm, der hier so nett als Margot bzw. Ersatz für ein Haustier bezeichnet wird. Ebenso das Thema Toilette und Handy war für mich sehr aufschlussreich und erleichternd, dass und warum gerade hier an Mikroben nicht viel zu erwarten ist. Und auch im 3. und 4. Teil fand sich so manch gute Erkenntnis für mich und z.B. den zukünftigen Umgang mit meiner Waschmaschine.

Ich kann wirklich jedem empfehlen, der Verlockung des toll gestalteten Covers nachzugeben, sich mit dem Thema zu befassen und hinterher wie ich zufrieden mit der gewohnten Hygieneweise daraus hervor zu gehen. Von mir gibt es fünf glänzende Sterne!