So witzig wie herzlich

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
wortteufel Avatar

Von

Zugegeben, ich hatte anfänglich nicht soviel für Ove übrig, fühlte ich mich doch so sehr an den ein oder anderen Roman über das vermaledeite Älterwerden erinnert, der in den letzten Jahren erschienen ist. Und auch Ove ist nicht wirklich sehr anders und doch mochte ich seine Geschichte sehr. Die Geschichte eines Eigenbrödlers, der sich nichts sehnlicher wünscht, als dem einen nachzufolgen, das seinem Leben Sinn gab: Seiner toten Frau. Doch das Leben will Ove nicht ziehen lassen und Ove das Leben nicht - irgendwie.
Mit ein bisschen Witz und viel Einfühlungsvermögen erzählt Fredrik Backmann die Geschichte eines gelebten Lebens, mal in der Retrospektive, mal im hier und jetzt und baut so ungemein viel Spannung auf. Das Buch macht einfach Spaß und auch, wenn der Leser ahnen kann, wie Oves Geschichte enden mag, bleibt die Lust am Lesen bis zum Schluss.