herzerwärmend und emotional

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
bookloverlisa Avatar

Von

Inhalt: Die 12 jährige Crow lebt auf einer kleinen Insel zusammen mit einem Mann, den sie nur Osh nennt. Er ist nicht ihr Vater, doch ist er die einzige Familie, die sie hat.
Sie beginnt sich zu fragen, wer sie ist und woher sie kommt. Wer sind ihre Eltern, die sie in einem kleinen, defekten Boot aufs Meer hinaus schickten, als sie gerade erst geboren war? Wieso wollten sie sie nicht? Wieso wird sie von allen Dorfbewohnern gemieden?
Crow macht sich auf die Suche nach ihrer Herkunft und mithilfe von Osh und Miss Maggie, die einzige, die sie sonst noch normal behandelt, findet sie schon bald nicht nur zu ihrer Vergangenheit, sondern auch zu sich selbst.
Cover: Das Cover ist wunderschön gestaltet. Man sieht ein kleines Segelboot auf dem Meer, das zwischen zwei Inseln liegt. Der Sonnenuntergang taucht die ganze Szene in ein orangerotes Licht. Außerdem zeigt sich in der Spiegelung auf dem Wasser eine Feder, die auch als Symbol im Buch auftaucht. Ich finde das Cover wirklich unglaublich passend.
Meinung: Das Buch ist aus der Sicht des jungen Mädchens geschrieben. Mir gefällt besonders, dass die kindlich-naive Sichtweise von Crow gut zur Geltung kommt. Man kann sich sofort in die Kleine hineinversetzen und schließt sie gleich ins Herz. Die Geheimnisse um Crows Vergangenheit haben mich gleich gefesselt und immer weiter lesen lassen. Zum Ende hin wird das Buch sehr spannend.
Fazit: Ein tolles Buch, welches zu fesseln versteht. Ein herzerwärmendes, emotionales und wunderschönes Buch.