Sehr gefühlvoll

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
nalillyla Avatar

Von

Eine Geschichte, die an's Herz geht. Crow, als Baby von den Eltern in einem Boot ausgesetzt, aber liebevoll von Osh aufgenommen, ist mittlerweile 12 Jahre alt und möchte wissen, wer ihre leiblichen Eltern sind. Während Osh Angst hat, dass es Crow irgendwie wichtiger ist, dies zu erfahren als zu akzeptieren, dass er zwar nicht der leibliche Vater ist, sie aber dennoch aufgezogen hat, möchte Crow einfach nur Klarheit haben. Dies gestaltet sich anfangs etwas schwierig, ist aber doch nachzuvollziehen, warum dieser Wunsch besteht. Denn schliesslich möchte jeder wissen, wo er/sie herkommt. Als Crow die Wahrheit rausfindet, woher sie stammt, legt sich ihre Neugierde und sie weiß, dass nicht zählt, von wem man geboren ist, sondern dass die ganze Liebe und Fürsorge von den Menschen wichtig ist, die einen angenommen haben und für das eigene Fleisch und Blut halten, obwohl sie es natürlich besser wissen. Klare Botschaft an die Wichtigkeit der Gefühle und dass alles materielle völlig unwichtig ist. Geht zwar leider nicht immer im wahren Leben, ist aber auf jeden Fall ein ganz wichtiger Baustein. Tolles Buch :-)