Geteiltes Liebe und Leben

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
ankeannerose Avatar

Von

Ein Paar wie Antonia und Edgar, die für einander bestimmt waren, gehen auseinander, und das während des Umbruchs und Aufbruchs der 60er und 70er Jahre. Den Fernweh, den sie teilten, und nur Edgar nach Hongkong trieb. Das unerfüllte Warten eines Jahres von Toni, das zur Lösung der Verlobung führte, verspricht ein sehr gefühlvolles Buch. Ich bin gespannt, ob die Tochter Antonias Edgar findet, und eine Antwort auf ihre Frage, ob ihre Mutter ihren Weg gefunden hat, erhält. Die Leseprobe gefällt mir jetzt schon sehr gut, so das ich das Buch bestimmt lesen werde.