sehr feinfühlig

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lexi11116 Avatar

Von

Wie lange bin ich um dieses Buch herum geschlichen! Viel zu lange, denn es hat sich als absolutes Herzensbuch präsentiert und ich habe schon lange nicht mehr vor Rührung so viele Tränen vergossen.
Ich wusste beim Kauf nicht, worauf ich mich einlasse, hatte im Internet viele gute Stimmen zu diesem Roman gelesen und war - aufgrund der Beschreibung - neugierig darauf mir selbst ein Bild zu machen. Das Cover finde ich wunderschön - so schlicht und doch passend, einfach wie Eleanor und Park. Ich schreibe nie über Buchcover, weil mir die Geschichte an sich am Herzen liegt, aber hier ist es eine Einheit und verdient damit eine Erwähnung.
Worum geht es in diesem Roman? Es geht um den Halbasiaten Park und die Halbdänin Eleanor, beide 16 Jahre alt und besonders. Sie ist nach einem Jahr wieder von ihrer Familie aufgenommen worden, nachdem der ihr verhasste Stiefvater sie vor die Tür setzte und Er ist zart, klein, ein Comicfan und familiär behütet. Eleanor hat nichts - nicht einmal eine Zahnbürste, sie teilt sich das Zimmer mit ihren vier Geschwistern und zieht an, was sie findet, was sie zum Paradiesvogel macht, der zum Lieblingstratschobjekt der Schule wird.
Diese beiden lernen sich kennen und schätzen und auch lieben und doch gibt es da ihre katastrophale Familiengeschichte, die sie lange vor Park geheim hält und die sie letztlich auch zu einer endgültigen Entscheidung zwingt.
Rainbow Rowell liebt ihre Figuren, denn sie widmet sich ihnen mir so viel Feingefühl und Wärme, ist dabei überhaut nicht kitschig sondern sehr sensibel und fein. Sie bedient keine Klischees und ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass sie ihren Protagonisten Zeit lässt ihren Weg zu gehen. Nichts wirkt überhastet, konstruiert. Erzählt wird abwechselnd über Park und Eleanor, allerdings nicht in der Ich-Perspektive, trotzdem personal, was das Ganze sehr authentisch und erlebbar macht.
Mit diesem Roman ist ihr eine Geschichte gelungen, über die man sich freut, die einen zum Weinen bringt, die Hoffnung versprüht und Ängste weckt. Grandios warmherzig, Danke.