Ironie und Wahrheit - trotzdem absolut unterhaltsam-charmant

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
moneypenny Avatar

Von

Tessa Henning hat einen gewissen Pfiff und Charm in ihrer Art zu schreiben den ich sehr sympatisch finde. Und vielleicht auch mit ein wenig Ironie die sie zu gewissen Spitzen greifen lassen. Denn mal ehrlich, ist die durchschnittliche Frau ab 60 heute schon so alt.

Die Leseprobe lässt auf eine nette erfrischende unterhaltende Geschichte schließen. Die Protagonistin Elli ist eine sympatische Person, die momentan nicht gerade vom Glück gesegnet ist.

Jedoch muss ich sagen, dass ist vielleicht ist auch die Ironie an der Geschichte, so nett die Geschichte ja ist - so traurig und wahr ist sie doch eigentlich.

Irgendwann gehen die geliebten Menschen und vielleicht sind wir wirklich irgendwann mal die letzten aus der Familie und dem Freundeskreis. Und dann landen wir mit Rollator im Altenheim mit Demenz und keiner hat mehr die Muße uns zu zuhören.