Eltern, die auf Schaukeln starren

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
eule90 Avatar

Von

Auf Spielplätzen tummeln sich tagtäglich Eltern, Großeltern und Babysitter mit den Kindern. Für einen Außenstehenden ein Anblick relativ großer Harmonie. Dass dies eher nicht so ist, zeigt das Buch „Eltern, die auf Schaukeln starren“ von Felix und Silke Denk, selber Eltern.
Auf dem Spielplatz gibt es viele verschiedene Arten von Eltern und Angehörigen. Die sehr fürsorglichen, die Bio-Mamas, Die Karriere-Eltern, die übermotivierten Babysitter, die Großeltern, die nur selten mit den Kindern auf dem Spielplatz sind. Dieses Buch beschreibt alle Elterntypen in verschiedenen Situationen, über eine komplette Woche. Spannend für den Leser ist die Tatsache, dass man sich jeder Person genau so vorstellen kann, beziehungsweise schon irgendwo so erlebt hat. Es entwickeln sich verschiedene Beziehungen zwischen den einzelnen Personen. Es wird schnell klar, dass der Spielplatz unteranderem die größte Tratschplattform ist.
Mir hat dieses Buch ganz gut gefallen. Obwohl ich keine Kinder habe, konnte ich doch viele Menschen aus meiner Umgebung den einzelnen Eltern-Typen zuordnen. Das macht das Buch noch lustiger und interessanter. Das einig Negative an diesem Buch war für mich die Länge. Ich finde es zwar gut, dass es in die sieben Wochentage gegliedert war, da ja jeder Tag etwas Besonderes hat. Trotzdem kamen mir gerade zu Ende hin zu viele Sachen sehr ähnlich vor, was die letzten Kapitel etwas langweilig gemacht hat.
Für mich ein gutes Buch um es zwischendurch, vielleicht auch mit wenig Konzentration, lesen zu können. Ich würde es keiner bestimmten Gruppe an Menschen empfehlen, da ich denke, dass jeder Spaß an diesem Buch haben kann, auch wenn man Kinder vielleicht nicht so gerne mag.