"Anderes Arschloch, gleiche Scheiße"

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
snapple Avatar

Von

Es ist ein heißer Sommer, die Nerven liegen blank. Die Psychologin Gabrielle Fox ist auf den Rollstuhl angewiesen. Sie hatte einen schweren Unfall und wird wahrscheinlich nie wieder gehen können. So ist sie dankbar, als man ihr eine Stelle in der psychiatrischen Anstalt Oxsmith anbietet, einem Heim für gefährliche Kinder, denn als Krüppel kann Gabrielle keine großen Ansprüche stellen. Sie erhält die Aufgabe die 16-jährige Bethany zu therapieren - da diese sehr aggresiv ist muss immer auch ein Pfleger bei den Sitzungen anwesend sein, Gabrielle könnte sich alleine ja nicht wehren.

Die junge Bethany stammt aus einem sehr religiösen Elternhaus, der Vater ist Prediger. Die Mutter wurde von Bethany mit einem Schraubenzieher erstochen. Das Motiv für diese grausame Tat soll Gabrielle herausfinden. Bethany, die bereits mehrere Selbstmordversuche hinter sich hat, unter Essstörungen leidet und sich auch selbst verletzt, kann sich nicht mehr an den Vorgang der Tat erinnern. Die Psychologin findet anfangs keinen rechten Zugang zu der Mörderin, die sie oft verbal angreift: "Anderes Arschloch, gleiche Scheiße".

Der Vater behauptet, dass seine Tochter "vom Bösen besessen sei" und hält es nicht für nötig, sie in der Anstalt zu besuchen. Gabrielle spürt, dass von ihr ein total verunsichertes, armes Wesen sitzt. Nachdem Worte alleine zu nichts geführt haben, zeigt eine Elektroschockbehandlung erste Erfolge.

Die Leseprobe "Endzeit" von Liz Jensen liest sich ungemein spannend. Auf einer Seite die an den Rollstuhl gefesselte, unglückliche Psychologin - auf der anderen Seite die aggresive unglückliche Mörderin.  Zwei völlig unterschiedliche Schicksale dennoch verbunden durch die große seelische Trauer der Protagonistinnen.

Wie wird Gabrielle Bethany aus der Versenkung locken? Hat der Prediger seiner Tochter irgendwie geschadet? Hat die Mutter ihr Schicksal selbst herausgefordert? Oder Bethany wird sogar Gabrielle eine psychologische Hilfe sein? 

Ich bin auf dieses Buch sehr gespannt!