Endzeit

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
bloodflowers Avatar

Von

Gleich vorweg, ich fand dieses Buch sensationell und vergebe **5 Punkte**! Dieses Buch ist mein Highlight von all den Büchern, die ich dieses Jahr las.Das liegt sicher zum einen daran, dass ich bisher kaum Bücher aus diesem Genre las und daher nicht wahnsinnig kritisch bin. Dieses Buch hätte von mir aus gern noch umfangreicher sein können und sich noch mehr mit der komplexen Psyche der Bethany Krall beschäftigen können.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und zieht einen sofort in seinen Bann.

Gefangen in der düsteren Grundstimmung des Romans las ich ihn in wenigen Stunden aus.

Die Story aus der Sicht der Psychaterin Gabrielle Fox erzählt, welche Rollstuhl sitzt. Gabrielle ist von der Taillle abwärts gelähmt.Mit ihren damaligen Geliebten Alex hatte sie nach einer Streitsituation einen Autounfall.Alex verunglückte tödlich.

Gabrielle bekommt auf Empfehlung eine Stelle im Oxsmith, wo sie die 16 Jährige Bethany therapieren soll, welche auf bestialische Art und Weise ihre Mutter umgebracht haben soll.Dies ist das Heim der 100 gefährlichsten Kinder, in welchem Bethany, Tochter eines Predigers, ist.

Bethany ist schwer therapierbar und Gabrille ist nicht die erste Therapeutin, die versucht zu ihr durchzudringen, Bethany ist provokativ, manipulativ, gewalttätig, manisch und durchaus  intelligent.

Sie beginnt Naturkatastrophen anzukündigen, Flutwellen, Erdbeben, Überschwemmungen doch Gabrielle nimmt dies vorerst nicht ernst, bis doch die Flutwelle auf Brasilien trifft und alles geschieht wie Bethany es vorhersagte.Glücklicherweise lernte Gabrielle den Physiker Frazer Melville kennen, der ihr von nun an mal mehr, mal weniger zur Seite steht.Der Forscher nimmt Bethany's Prognosen  sehr ernst.

Bethany hat weitere Visionen und prophezeit eine letzte schreckliche Katastrophe, welche über die Menschheit einbricht ...