Interessantes, spannendes Zukunftsszenario

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
joie1 Avatar

Von

Der Roman ,,Eve of Man" handelt von Eve, der letzten Frau auf der Erde, die noch Nachkommen erzeugen kann.
Eve ist in einer für sie hergestellten Welt aufgewachsen. In einer Kuppel, getrennt von dem Turm der AFM, die Einheit, die große Kontrolle verübt, und dem Rest der Welt, die durch Naturkatastrophen in vielen Teilen der Erde zerstört ist.
Eve hat keinen Kontakt mit Gleichaltrigen Menschen, außer mit Holly, die jedoch auch kein echter weiblicher Mensch ist, sondern von Bram und anderen Piloten gesteuert wird.
Mit der Zeit beginnt Holly an ihrer Welt und ihrer Bestimmung, Nachkommen zu erzeugen, zu zweifeln und sie setzt sich damit auseinander, wer wirklich der ,,Gute"ist: die AFM oder die Libertisten, die gegen deren Ordnung protestieren.

Das Buch ist sehr spannend erzählt und vor allem der Schreibstil ist sehr gut.
Der Leser gerät in ein erschreckendes, spannendes Zukunftsszenario und wird neugierig auf die sich entspinnende Liebe zwischen Eve und Bram und den Kampf der Libertisten gegen die AFM.
Das Buch ist definitiv weiterzuempfehlen für alle Science-Fiction und Fantasy-Fans und alle, die gerne über die erste Liebe lesen.