Eine Portion Motivation

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
schattenprinzessin Avatar

Von

Klappentext:
Schon als Sechsjährige ärgert sich Magda Albrecht über die Kommentare ihrer Mitmenschen, die abfällig über ihren dicken Körper sprechen. Heute will sie das Schönheitsideal verändern, besser: ausdehnen, denn nicht die vielen Pfunde, sondern die Vorurteile sind hartnäckiger als gedacht: Wer dick ist, hat versagt, ist faul und ungebildet. Warum eigentlich?, fragt sich die Autorin nach vielen Jahren der Verunsicherung und verordnet sich seither keine Diätshakes mehr, sondern eine doppelte Portion Selbstbewusstsein. Denn sie hat gelernt, dem Schlankheitsideal etwas entgegenzuhalten: stolze Fatshionistas und die Erkenntnis, dass Diäten nichts bringen — außer schlechter Laune.

Meine Meinung zu diesem Buch:
Ich fand das Buch interesannt und als Einstieg ins Jahr 2018, wirklich sehr empfehlenswert, da man sich gerade zum Neujahrswechsel oft denkt: Ein paar Pfunde weniger, wären schon schön. Das Buch hat mir nicht nehmen können, an mir Arbeiten zu wollen, jedoch hat es mir helfen können, dass ich es langsam angehen lasse. Das ich für mich abnehmen möchte und nicht für andere Menschen, die einen nur dann mögen, wenn man dem sogenannten Ideal entspricht.