Ein Muss für jedes Fangirl!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
kleinesbücherwürmchen Avatar

Von

Dieses Buch habe ich schon mindestens fünfmal in der Buchhandlung in der Hand gehalten, mich aber nie dazu durchringen können, es zu kaufen. Im Klappentext dort fehlte mir immer das entscheidende Detail, wovon Cath denn eigentlich ein Fangirl ist, in welcher fiktiven Welt sie lebt und schreibt und versinkt. Denn wenn ich mich damit nicht identifizieren kann, passt das ganze Buch nicht; wenn es schon so heißt, dann wird ihr Fandom eine wichtige Rolle spielen. Als ich das Buch dann in der Bücherei in die Finger bekam, musste ich sofort reinlesen, um Details zu erfahren. Ich habe mich sofort festgelesen und konnte nicht mehr aufhören bis eine Angestellte mich bitten musste, zur Ausleihe zu gehen; sie würden jetzt schließen.
Ach, darum war es also so leer um mich herum geworden... dann hat immerhin niemand das durchgeknallte Grinsen gesehen, das sich irgendwann auf mein Gesicht geschlichen haben muss. Denn dieses Buch ist GENIAL!
Ich habe mich noch nie mit einer Romanfigur so gut identifizieren können! Rainbow Rowell weiß ganz genau, wie wir Fangirls denken, wie wir sind und was für Vorlieben und Phänomene man nur im Fandom entdeckt. Rainbow schafft es, wunderbar gegensätzliche Charaktere zu gestalten. Jede einzelne Situation ist direkt aus dem Leben gegriffen, all die Ängste und Sorgen, all die Vertrautheit und die Fangirl-Momente, die man nur kennt, wenn man selbst eines ist.
Der Spannungsbogen ist für mich auf mehreren Ebenen zu betrachten, denn es gibt immer einen Cliffhanger oder etwas, für das es sich weiterzulesen lohnt. Schon ab den ersten Seiten hat mich das Buch gepackt und es wollte mich einfach nicht mehr loslassen. Die Auszüge aus den Büchern von GTL und der Fanfic von Magicath geben fantastische Einblicke in eine andere Welt und die kleinen Parallelen zwischen Fiktion und Realität sind mit viel Feingefühl konstruiert. Die Charaktere werfen Fragen und Komplikationen auf, die jeder kennt und die Gespräche sind lebensnah und liebevoll.

Dieses Buch ist vielfältig wie ein Regenbogen und es spannt eine Brücke zwischen Realität und Magie.
Eine Geschichte über das Leben und das Schreiben - und wie das zusammenpasst.