Ein neuer Fall für Judith Krieger

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
josephine Avatar

Von

Mir haben schon die letzten Bücher von Gisa Klönne gut gefallen, also war ich sehr gespannt auf diese Leseprobe. Schön finde ich es vor allem, dass auch dieses Buch wieder in Köln spielt, denn ich mag die Stadt sehr und es ist mal was anderes, als die üblichen Krimis in Berlin, London oder Stockholm.

Diesmal bekommen es die Ermittler rund um Krieger mit einem Mörder zu tun, der einen Priester umgebracht hat - und das auf den Stufen einer Kirche. Als man herauszufinden versucht, wer das Opfer ist, stößt man jedoch auf neue Probleme: Man weiß nicht nur nicht, wer der Täter ist, sondern auch die Identität des Opfers ist unbekannt, niemand im Umfeld der Kirche kennt den Mann. Danach wird eingehend beschrieben, was sonst noch im Umfeld der Ermittler passiert und wie die Ermittlungen vorangehen. Leider entwickelt sich die Handlung dadurch schleppend und man hat ein wenig den Eindruck, dass manche Dinge zu ausführlich beschrieben werden.

Ich bin mir aber beinahe sicher, dass auch dieses Buch rund um Judith Krieger wieder sehr spannend wird - vor allem gefällt mir an diesen Büchern, dass die Handlung nie zu leicht zu durchschauen istund man bis zum Ende mitraten kann, wer der Mörder ist (so habe ich jetzt z.B. nicht die geringste Ahnung, welche Motive der Mörder haben könnte). Ein wirklich mysteriöser Krimi mit tollem Schreibstil - zum Mitraten.