Schon lange kein so gutes Buch mehr gelesen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
sunnywonderbookland Avatar

Von

Autorin: Elly Blake
Verlag: Ravensburger
Seitenanzahl: 416
Preis: 17,00 Euro
erschienen am 14. Februar 2018



Inhalt

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …


Meine Meinung

Die Geschichte beginnt, als Rubys Dorf überfallen wird und sie als Fireblood im Gefängnis landet. Dort wird sie dann von zwei Männern gerettet, die ihr einen Deal anbieten: wenn sie ihnen hilft den König zu stürzen bekommt sie ihre Freiheit wieder, ansonsten wird sie im Gefängnis sterben.
In der Abtei angekommen, wird sie von den Mönchen geheilt und beginnt schließlich ihr Training, bei dem sie lernen soll mit ihrem Feuer umzugehen. Dabei hilft ihr Arcus, der Frostblood der sie gerettet hat und sie nun zur Weißglut treibt.
Von der Handlung hat mich schon lange kein Jugendbuch mehr so gefesselt, wie dieses hier. Die Welt rund um die Frostbloods und Firebloods hat mich so gefesselt, dass ich das Buch kaum weglegen konnte. Die Autorin hat eine wunderbare und spannende Welt geschaffen und ich kann es kaum erwarten wie es weitergeht.
Auch Ruby und Arcus als Charaktere haben mir gut gefallen. Ruby kommt ganz nach ihrem Element und at viel Temperament, was auch das öfteren immer wieder durchbricht. Doch sie lernt in diesem Band kontinuierlich hinzu und entwickelt sich auch enorm weiter. Am Ende des Buches ist sie auf keinen Fall ein schwaches Mädchen mehr.
Arcus ist so anderes als alle anderen Buchchraktere, auf die man sonst so in diesem Genre stößt. Er ist kalt, abweisend, scheint keine Gefühle zu haben und ist zu dem durch Narben entstellt. Doch man weiß sofort, dass er auch eine andere Seite hat, auch wenn er sie nie zeigt und man schließt ihn so nach und nach ins Herz.
Auch die ganzen Nebencharaktere habe ich inzwischen sehr lieb gewonnen, auch wenn ich mir bei einigen nicht ganz sicher war (oder immer noch bin), ob sie unbedingt das sind, was sie vorgeben zu sein.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr fesselnd und auch von den ganzen Beschreibungen der Landschaft, der Personen und der Situationen war ih so gefesselt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.


Fazit

Ein so gutes Buch hab ich lange nicht mehr gelesen und kann es nur jedem weiterempfehlen. Ruby und Arcus entführen uns in eine vollkommen neue Welt voll Eis und Feuer.
Beide Charaktere schließt man schnell ins Herz und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Insgesamt 5 von 5 Sternen.