Tolle, innovative Idee trifft schlechte Umsetzung!

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
kricka Avatar

Von

Firmin, eine Ratte, wohnt in einem Londoner Buchladen. Schon als sie auf die Welt kommt unterscheidet sie sich von ihren Geschwistern, die alle samt nur aufs Essen und auf Beute aus sind. FIrmin aber scheint im wahrsten Sinne des Wortes eine Leseratte zu sein.
Bis hierhin war mein erster Eindruck sehr positiv. Ratten sind nicht meine Lieblingstiere, dass muss ich zugeben, aber die Idee einer "Leseratte" fand ich großartig. Dafür gibt es den ersten Stern!
Leider verlief die Geschichte dann irgendwo im Sand, ohne Spannung, ohne richtige Handlung. Firmin versucht sich zwar, mit dem Buchhändler anzufreunden, was aber auch nicht so recht gelingen will.
Den zweiten Stern gibt es für die vielen guten Romantitel, die Firmin aufstöbert und liest. Die kleine Leseratte gibt uns als Leser einige gute Tips, was wir als nächstes lesen könnten. An einigen Stellen blitzt Firmins Klugheit durch, er will den Leser belehren. Diese Stellen sind wirklich sehr gut gemacht, es bleiben aber leider sehr wenige.

Alles in allem hat mich dieses Buch daher nicht begeistert. Ich war wirklich enttäuscht, wie eine so gute Idee einer Story so schlecht umgesetzt werden kann, schade!