Ein tolles Buch über eine unwahrscheinliche Freundschaft

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lale04 Avatar

Von

Wie wahrscheinlich ist es, dass die Lieblingsdesignerin die Frau ist, die ein Verhältnis mit dem eigenen Partner (jetzt Ex-Partner) hatte? Und wie wahrscheinlich ist es, dass diese Frau keine Kleider mehr designt, sondern obdachlos ist? Und wie wahrscheinlich ist es, dass diese Frau dann tatsächlich in deinem Haus Schutz vor der Kälte sucht und du über sie stolperst? Genau so passiert es aber Gerit. Zuerst wirkt sie angewiedert, aber ihr gesellschaftlicher Stand gibt es ihr vor, dass sie der obdachlosen etwas gutes tut. Und schon ist ihr Leben mit dem der anderen verbunden. Zuerst sind es Zufälle, dann entwickelt sich eine Zuneigung, die sie abstreitet und am Ende ist es eine Freundschaft. Das Buch sollte man gelesen haben, es beschreibt sehr schön, dass wir von anderen Menschen etwas lernen können und zeigt uns, dass Menschen die tief fallen nicht immer Versager sind, die sich für nichts interessieren und dass man aus seinem Leben etwas machen kann und sollte, egal wo man steht.

Mich hat das Buch tief berührt und ich denke, dass ich es in einigen Jahren sicher noch einmal lesen werde.