Ein Feuerwehrmann zum Verlieben

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
sera2007 Avatar

Von

Die Geschichte:

Maddie und ihre beiden Freundinnen Vanessa und Lauren wollen für einen guten Zweck jeweils für die andere ein Date ersteigern. Ihre Freundin bietet für Maddie auf Mauro Bianco. Er ist kein Geringerer, als der Jugendschwarm von Maddie. Mauro kann sich allerdings an Maddie nicht mals mehr erinnern und das setzt Maddie wirklich zu. Das Date läuft nicht wirklich wie gewünscht. Das Universum hat aber noch weitere Pläne mit den beiden und sie treffen sich auf einer anderen Auktion wieder. Von einem Tag auf den anderen wird aus dem Highschoolschwarm und Maddie Geschäftspartner. Kann das gut gehen?

Meine Meinung:

Ich habe schon eine Weile auf dieses Buch gewartet. Es ist der Auftakt der Bücher rund um die Bianco-Brüder. Das Buch hat mich aufgrund seines Klappentextes sofort angesprochen. Es macht einfach Lust auf mehr.

Was aber noch mehr meine Aufmerksamkeit erregt hat, war das Cover.
Ich liebe es ja, wenn Menschen auf dem Cover abgebildet werden bzw. wie hier, der Oberkörper eines Mannes. Da der Kopf nicht abgebildet wird, lässt es einem doch noch genug Fantasie um sich den attraktiven Mann ganz vorzustellen. Was auch perfekt zu dem Buch und dem Titel passt, sind die leichten Flammen und die Glut, die abgebildet ist. Da Mauro Feuerwehrmann ist, passt einfach der Titel und die Flammen perfekt zu dem Buch.

Ich lese die Bücher von Piper Rayne sehr gerne und war deshalb nicht überrascht, dass der Schreibstil wie immer toll war.
Das Buch ist sowohl aus der Sicht von Maddie, als auch aus der Sicht von Mauro geschrieben.
Was perfekt war, dass das Buch wieder in der "Ich"-Perspektive geschrieben ist. Das liebe ich.

Die Geschichte hat mich wirklich sehr gefesselt. Ich fande Mauro so sympatisch. Ich hab mich direkt in ihn verliebt. Er ist so liebenswürdig. Was ich besonders mag, ist, dass es sich bei den Biancos um eine italienische Familie handelt. Italienische Familien sind zwar oft sehr trubelich, aber so herzerwärmend und liebevoll. Mauros Mama war mir auch direkt sympatisch.
Maddie war mir nicht unsympatisch, aber ich war doch mehr von Mauro angetan. Die Handlungen der Protagonisten empfand ich als harmonisch. Sie waren nachvollziehbar und ich glaube, dass man selbst in den gewissen Situationen auch so reagiert und handelt.

Einen meiner Lieblingssätze aus dem Buch (Seite 213):

"Sie weiß es zwar nicht, aber sie hat mich bereits gebrandmarkt. Von außen sieht man es nicht, aber ich spüre es in meinem Inneren."

Mein Fazit:

Ich kann die bisherigen schlechten Bewertungen nicht so ganz nachvollziehen, aber jedem seine Meinung.

Ich fand das Buch richtig toll. Ich freue mich schon auf die anderen Bianco-Brüder.
Ich war traurig, als ich das Buch zu Ende gelesen habe, weil ich gerne noch mehr über Mauro und Maddie gelesen hätte.
Ich kann euch das Buch, aber einfach nur wärmstens empfehlen. Ich liebe dieses Buch wirklich sehr. Das Warten hat sich auf alle Fälle gelohnt. Das Cover und der Klappentext haben gehalten was sie versprechen.