Niemals aufgeben

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
jass78 Avatar

Von

Heidi hat in ihrem beruflichen Leben noch nicht erreicht was sie möchte und jobbt stattdessen in einer Bar. Eigentlich möchte sie endlich als Schauspielerin Erfolge feiern, aber irgendwie klappt dies genauso wenig wie eine feste Beziehung zu finden. Durch einen unvorhersehbaren Unfall wird sie so schwer verletzt, dass ihr ein Bein amputiert werden muss. Von heute auf morgen ist alles anders und Heidi muss sich einen Weg zurück ins Leben erkämpfen.
Der Leser begleitet sie bei dieser emotionalen Reise und leidet, hofft und freut sich mit ihr über jeden kleinen Fortschritt. Als Leser ist man ganz nah bei Heidi und ihren Gefühlen und lernt mit ihr die unterschiedlichsten Menschen kennen. Allen voran natürlich ihre Familie und Maud mit ihrem Enkel Jack. Die Protagonisten in dieser Geschichte werden von der Autorin gut beschrieben und sind für den Leser bestens vorstellbar. Fast alle sind wirklich sympathisch oder wachsen einem mit der Zeit ans Herz. Vor allem Maud ist ein echtes Herzchen. Trotz der berührenden Geschichte bleibt auch der Humor nicht auf der Strecke und vor allem über das Sängerduo in der Reha musste ich ein paarmal schmunzeln. Ich verrate nicht zu viel wenn ich sage, dass auch Romantiker auf ihre Kosten kommen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich.
Niemals aufgeben, immer weiter, sich an kleinen Schritten erfreuen und nie den Mut verlieren! Dies war die Botschaft für mich in diesem Buch und öfter habe ich innegehalten und über Menschen nachgedacht die mir in meinem Leben begegnet sind.
Für mich ein wunderbar emotionaler Roman mit Bezug zur Realität. Berührend ohne zu schwer bedrückend zu werden. Ein Roman der Mut macht und zeigt, dass jeder in seinem Leben ein Päckchen zu tragen hat. Jeder auf seine persönliche Art und weise und dass es sich lohnt zu kämpfen. Gerne bin ich mit Heidi diesen Weg gegangen und da die Autorin einen großen Teil ihrer Lebensgeschichte mit einfließen ließ, hat es das Ganze für mich sehr persönlich und authentisch werden lassen. Von mir eine klare Leseempfehlung für alle die auf emotionale Geschichten stehen und gerne zum nachdenken angeregt werden.