Engel zu vergeben

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
trara82 Avatar

Von

Theresa sitzt im Flugzeug, auf dem Weg zu einer Freundin in Südafrika, und ahnt nicht, dass sich gerade das gesammelte himmlische Komitee ihren Traum ansieht.

Diese sind nämlich im Himmel versammelt und diskutieren über das ewige Glück und den perfekten Mann. Eva ist davon überzeugt, dass Frau mit ihrem Traummann für immer glücklich werden kann, während die männliche Besatzung des Himmels, beispielsweise Petrus oder Adam ganz und gar nicht ihre Meinung teilen.

So entsteht eine himmlische Wette, ein Engel wird nach Theresas Vorstellungen geformt und mit traumhaften (im wahrsten Sinne des Wortes) Aussehen, Schloss, Pferden und Geld augestattet.

Er liest Theresa jeden Wunsch von den Augen ab, was will Frau da mehr möchte man sich fragen?

Langsam merkt Theresa, dass Ihr Mann einfach perfekt, ja fast übermenschlich ist. Ihr fehlen die menschlichen Details. Sie verliebt sich in den Partner ihres Bruders, der zwar nicht perfekt ist, dafür aber sehr lustig und einfach menschlich ist, mit Fehlern, Macken und allem was dazu gehört.

Braucht Frau also gar nicht den perfekten Traummann um glücklich zu sein?

Ein tolles, unterhaltsames und lustiges Buch, das ich innerhalb weniger Tage verschlungen habe!