für mich nicht

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
edeltraud Avatar

Von

 

Um es gleich mal vorwegzunehmen: Mir persönilich hat das Buch überhaupt nicht gefallen. Ich hatte es versehentlich zugeschickt bekommen und habe es dann trotzdem gelesen, obwohl mir schon die Leseprobe nicht gefallen hatte. Achtung! Dies ist meine subjektive Meinung! Es gibt genügend andere, denen das Buch ja offensichtlich gefallen hat. Denen sei das auch gegönnt. Ich würde nie behaupten, dass irgendein Buch schlecht ist. Dieses hier entsprach nur überhaupt nicht meinem Geschmack! Dennoch möchte ich versuchen, einige - ich hoffe objektive - Dinge zu dem Buch zu sagen.

Auf eine Inhaltsangabe möchte ich bewusst verzichten, um nichts vorwegzunehmen.

**Das Thema:** Eine himmlische Wette, die den Rahmen für eine relativ gewöhnliche Liebesgeschichte bildet. Die Idee mit der himmlischen Wette ist alles andere als neu, siehe Hiob und Faust. Die Idee mit dem perfekten Traumann, der keiner ist, war ganz nett.

**Die Handlung:** Die Liebesgeschichte ist an sich ganz o.k.. Nichts neues, außergewöhnliches oder überraschendes. Ab der Mitte eher langweilig.

**Die Charaktere:** Sind soweit gut beschrieben und gezeichnet. Etwas zu eindimensional und klischeehaft, aber passend zur Handlung.

**Der Schreibstil:** Flüssig und leicht zu lesen. Die Protokolle der himmlischen Besprechungen sind gelungen, die Zitate zum Management sehr nett und auflockernd.

**Die Sprache:** Gut.

**Das Cover:** Furchtbar!!! Was hat sich der Verlag dabei nur gedacht? Es passt doch überhaupt nicht zur Handlung! Und würde zudem eher zu einem Kinderbuch passen als zu einem Frauenroman. Auch das Motiv ist nicht besonders schön. Auf eine Neuauflage (falls es eine solche geben sollte) müssen Brabie, Ernie und Ken. Und richtig kitschig bitte! Das wäre dem Buch angemessen.

**Fazit:** Wem es gefällt, der soll es lesen.