Perfektion allein reicht nicht...

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
gummi Avatar

Von

Theresa ist 38 Jahre alt, hat eine eigene Apotheke und eine normal-verrückte Familie bestehend aus Mutter, Vater und einen Bruder. Was ihr zum Komplett-Glück fehlt, ist ein Mann. Glücklicherweise wird ihr dieser direkt vom Himmel geschickt - er heißt Raphael, sieht umwerfend aus, besitzt ein Schloss mit Pferdestall und liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab. Aus dem "Urlaubsflirt" wird schnell mehr, denn Raphael ist Theresas absoluter Traummann. Kein Wunder - denn eigentlich ist Raphael ein Schutzengel und wurde aufgrund einer Wette zwischen Adam und Eva mit den Eigenschaften von Theresas Traummann ausgestattet und zu ihr gesandt. Theresa ist natürlich überglücklich und ihre Mutter sowieso.
Aber ist Perfektion wirklich das, was einen "Traummann" ausmacht? Kann nur ein "perfekter" Mann eine Frau glücklich machen? Und was passiert, wenn doch ein "ganz gewöhnlicher" Mann mit Ecken, Kanten und nicht immer gepflegten Aussehen sein Interesse an Theresa bekundet?

Das Buch ist schon nach dem Lesen der Kurzbeschreibung eigentlich sehr vorhersehbar und der Verlauf der Story an sich bietet nicht wirklich viele Überraschungen. Dennoch kann man das Buch bedenkenlos verschenken, verleihen oder weiterempfehlen, denn es bietet kurzweilige Unterhaltung und lenkt für ein paar Stunden vom Alltag ab. Der Anfang ist meiner Meinung nach schon ziemlich komisch, wenn man sich Jesus, Adam, Eva, Petrus und Gabriel an einem Tisch vorstellt, wie sie sich über Zu- und Abgänge der Kirche unterhalten. Auch am Ende gab es ein paar Szenen, an denen ich herrlich amüsiert habe. Dazwischen plätschert das Buch etwas dahin, aber liest sich ganz angenehm.